bungy-jump

Kommentar schreiben

ich wollte nur mitteilen, dass ich noch lebe!

YES, I DID IT!!! WOW!!! SWEET!!!

ich hab heute den schritt bzw. sprung ins nichts gewagt, soll heißen: ich hab heute meinen ersten bungy-jump gemacht!

wahnsinn!
das war so unbeschreiblich genial! ich will es kurz erklären:
adrian hatte uns (sich, daniel und mich) für heute zum sprung von der harbour-bridge in auckland angmeldet. gegen halb vier wurden wir abgeholt, zum jump-center am fuß der brücke gebracht, eingewiesen und mit geschirr eingekleidet (hat am sack gedrückt!).
danach ging es angeseilt ca. 500 meter unter der straße, die über die brücke führt, zur, in 47 meter hoch gelegenen sprungplattform!

dort, mit sehr hohem adrenalinspiegel und 200-puls angekommen, wurden wir angeseilt (ich zuerst, dann daniel und zum schluss der adrian).
mit tippelnden schritten gings zum sprungpunkt! noch mal kurz fürs foto winken und dann:

5…
4…
3…
2…
1…
spruuuuuuuuuung im cliff-style.

und dann:
fluuuuuuuuuuuuuuuuuuug… es waren vielleicht 1 bis 1,5 sekunden für die 40 meter, doch mir kam’s vor wie vielleicht 10!

unbeschreiblich, wenn das ozeanwasser auf einen zugerast kommt…
dann greif das seil…
bremsen und wieder hoch…
und oben angekommen, kurz schwerelosigkeit…
5/6 weitere schwünge kopf nach unten und dann an der roten leine ziehen, um die fußfesseln zu lösen und mit kopf nach oben die skyline von auckland zu bestaunen…

jetzt merkte ich meinen puls, meine aufregung und das adrenalin zurückgehen!
das geile gefühl blieb!

nach mir sprangen noch die anderen beiden, daniel hatte, glaub ich am meisten schiss, aber nach ein paar aufmunternden worten meinerseits, vollbrachte er den froschsprung!

ich hoffe das war ein wenig bildlich!

fotos gibts unter fotos

man liest sich!
euer sprung-kiwi!

ps: ich hab grad wieder nen puls von 120 und das adrenalin wandert durch meinen körper. unbeschreiblich, wenn man dran denkt und sich wie kurz nach dem sprung fühlt!

Dieser Eintrag steht in der Kategorie mehr Fö, sportlich unterwegs und hat die Schlagworte , , . Kommentare zu diesem Eintrag kann man über diesen Feed abonnieren RSS 2.0. Du kannst einen Kommentar abgeben, und diesen Link als Trackback von deiner Webseite aus nutzen.

  1. Keine Kommentare
Kommentar schreiben