Das war’s…

2 Kommentare

…mit 2007.
So schnell kann es gehen und wieder muss man sich an eine neue Jahreszahl gewöhnen.

Aber man kann sagen, dass es mal wieder ein schönes Jahr war. Mit diversen Highlights und Events aber natürlich auch einigen traurigen Situationen… 

… Naja, ab nächstes Jahr jedenfalls, schlägt für mich wieder mal eine neue Uhr. Endlich mal gut bezahlte Arbeit, nicht immer nur Praktika und Hilfsjobs. Ich freue mich auf meine neue Herausforderung in Heidelberg und werde euch hier weiter auf dem Neuesten halten, was mir in Baden-Württemberg und dem Rest der Welt wiederfährt.

Ein dickes Dankeschön geht hiermit an die fast 6.700 Besucher, die dieses Jahr rund 17.000 Seiten auf thomas-foerster.com angeschaut haben und mit etlichen Kommentaren und Gästebucheinträgen an meinem USA-Praktikum teilgenommen haben.

Ich wünsche euch allen eine schöne Silvesterfeier und einen guten Start ins neue Jahr. Viele Erfolge, Gesundheit und Schaffenskraft für 2008 und auf Wiedersehen oder -lesen ;)

Der Thomas

Dieser Eintrag steht in der Kategorie Allgemein und hat die Schlagworte , . Kommentare zu diesem Eintrag kann man über diesen Feed abonnieren RSS 2.0. Du kannst einen Kommentar abgeben, und diesen Link als Trackback von deiner Webseite aus nutzen.

2 Antworten


  1. Udo Blank

    Hallo Thomas,

    auf diesem Wege zuerst mal die besten Wünsche3 für das neue Jahr – Erfolg, Glück und Lebensfreude.
    Es freut uns dass das bei den Heidelberger geklappt hat..
    .. einen guten Start – und Heidelberg / KA ist ja keine Weltreise, vielleicht finden wir mal die Zeit auf ein Glühbier oder sonst was Alkofreies.
    liebe Grüße
    Udo + Susanne
    :)

  2. Marcel Täntzer

    Hallo Thomas!

    Auch ich wünsche Dir für 2008 nur das Beste, bleib gesund (!!!) und munter und hab absoluten Spass und Erfolg bei Deinem neuen Job!
    Aber denke dran, mach in Heidelberg nicht bei irgendwelchen EXPERIMENTen mit, das kann blutig ausgehen! ;)
    Lass mal wieder was von Dir hören, wenn Du in der Nähe bist.

    Liebe Grüße,

    Marcel.

Kommentar schreiben