Skandierten die Fans des Überraschungsvereins der Ersten Fußballbundesliga gestern im Carl-Benz-Stadion in Mannheim… Und ich war dabei.

Bärenstark spielte das junge und dynamische Team der TSG 1899 Hoffenheim den Hamburger Sportverein an die Wand.
Nach bereits 17 Minuten stand es 2:0 und die blauen Jungs hörten nicht auf zu stürmen. Mit einer Laufleistung jenseits von gut und böse, agressivem Pressing und Forechecking schaffte man bis zur Halbzeit einen souveränen Vorsprung von 3:0 zu erspielen, der aber gut und gern noch ein-zwei Tore höher ausfallen hätte können.
Die Hamburger hatten nicht eine nennenswerte Chance vortragen können.

Die zweite Halbzeit war dann etwas ruhiger aber trotzdem interessant.

Und wie kam ich dazu?
Mein Arbeitskollege Thomas hatte von seiner Freundin zwei Karten geschenkt bekommen. Steffi ist leider krank geworden und so wurde mir die Ehre zu Teil, den Run auf die Tabbellenspitze der TSG mitzuerleben.
Hat echt Spaß gemacht und wenn in Sinsheim das TSG-eigene Stadion steht, werd‘ ich dort sicher öfters mal zu Gast sein.


Thomas

Der Autor und Macher dieses Blogs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.