…happy new year…

zunächst wünsche ich allen meinen besuchern nachträglich ein gesundes und erfolgreiches neues jahr 2005. ich entschuldige mich weiterhin für die lange zeit ohne aktualisierungen, aber wie mittlerweile bestimmt schon jeder weiß, war ich über die weihnachtsfeiertage, silvester und eine weitere woche zuhause in zwickau. ja, ich habe frei bekommen (bzw. die firma hatte eh xmas-break) und war am 23. nach hause gereist. zu allem überfluss wussten aber nur meine eltern und mein bruder bescheid. ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wie genial das ist, seine freundin zu überraschen oder im weihnachtsmannkostüm bei familie und freunden am heiligabend aufzukreuzen. die drei Weiterlesen…

Rückreise nach NZ

Etappenzusammenfassung: Ich stehe mal wieder in Frankfurt am Flughafen. Ja, nach meinem Weihnachts- und Silvesterurlauf zuhause, gehts wieder in den Süden. In ner anderthalben Stunde geht mein Flieger nach Singapur, dann nach Sydney und schließlich nach Auckland. Ich werde mich bemühen, demnächst wieder öfters einige News von mir zu verbreiten. Also dann… Gute Nacht! … Hallo nochmal, bin grad in Singapur angekommen… Hab recht viel diesmal geschlafen, ich glaube so 8 der 11 Stunden Flug. So, jetzt geh ich mich ein wenig frisch machen, ruf mal zuhause an und dann gehts weiter nach Sydney. Auf bald! … Hallo schonwieder. Bin Weiterlesen…

Weihnachts-Überraschung

Hallo liebe Leute, ich wünsche euch frohe Weihnachten gehabt zu haben… So, für alle, die es noch nicht mitbekommen haben (mir fallen grad meine Studienkollegen, der Siggi und noch ein paar andere ein): ICH BIN IN ZWICKAU! Ja, ich habe einen Urlaubstrip von meinen Eltern zu XMas bekommen. Ihr könnt mich also noch bis zum 11. Januar !!! unter meiner altbekannten O² Nummer oder per Mail erreichen. Ich versuche mir für jeden Zeit zu nehmen, der mal mit mir kommunizieren will! Also denne! Bis demnächst. Achso: Guten Rutsch an alle, die ich nicht persönlich sehe! Der Zwickau-Thomas!

…allein…

hallo und guten tag. sie lesen eine kurzzusammenfassungdes letzten wochenendes. es ist vollbracht, wir waren auf dem sky-tower… als abschluß der gemeinsamen zeit mit adrian in auckland, waren wir beide am sonntag mal auf dem wahrzeichen aucklands. aus 224 metern höhe, sieht das alles ganz anders aus. man kann die verwirrung der straßen lösen, sieht in allen himmelsrichtungen wasser, häuser, straßen und vulkane… (also erloschen und mit gras und bäumen bewachsen, aber es sind vulkane!) zum glück hatte sich am sonntag das wetter nochmal überlegt, schön zu werden. es war zwar sehr windig, aber die sonne hat kraft. leider haben Weiterlesen…

fucking awesome

ein wochenede der spitzenklasse, oder wie kiwis sagen würden: fucking awesome. heute gibts mal ne sonderausgabe der wochenendzusammenfassung. ertsens, ihr lest sie schon am schon sonntag; zweitens, ich schreibe sie mit adrian zusammen. also los gehts: freitag: adrian hat sich frei genommen, da wir ja eigentlich schon am freitag mit nem mietwagen los wollten, dies aber finanziell, nach der sehr teuern fotosession letztes wochenende, nicht mehr möglich war. ich war auf arbeit und wartete auf nen anruf, was nun wäre, da die möglichkeit bestand mit mark, einem arbeitskollegen von adi, nach rotorua zum jetski fahren. Ich sas ( also jetzt Weiterlesen…

wochenendbericht

wiedermal ist ein wochenede vorüber. hier eine kurze zusammenfassung des chaos der vergangenen zwei tage. am freitag bin ich mal nach der arbeit heim gegangen. also ein ruhiger abend zuhause, nicht großartig erwähnenswert! bis auf: erst wollten wir nach coromandel, die rebecca besuchen. das war aber nichts. aus irgendwelchen gründen wollte oder konnte rebacca nicht… naja! also entschieden adrian und ich, uns nach napier an die ostküste neuseelands zu fahren (ca. 5 stunden – 400km). also holte mich adrian am samstagmorgen gegen 10 zuhause ab. die stimmung war schon ein wenig gespannt, denn es regnete bindfäden und es war kalt!!! Weiterlesen…

meldung aus auckland

oder: was is’n los da unten??? gut, um niemanden wegen fehlender news zu beunruhigen schreib ich mal wieder ein paar zeilen: bei euch wirds weihnachtlich, hier nich! was für ein reim! ich war gestern mal eine klein wenig einkaufen, einige kleinigkeiten, die dann irgendwann auf den weg nach deutschland gehen, um zu weihnachten beim jeweiligen empfänger zu sein. dabei fiel mir auf, das hier alles voll weihnachtsdeko hängt. seltsam, xmas mitten im sommer?!?! obwohl? sommer? hier isses derzeit echt bäh! mindestens 65% humidity, ca 25°C und wolkig, windig, nieselig wie die pest. nix mit surfen oder relaxen am pool. nur Weiterlesen…

mal wieder was schreiben

dieses mal gibts einen ‚bericht‘ mitten in der woche. eigentlich ist derzeit hier nicht so viel los. letztes wochenende habe ich samstag meiner gastfamilie geholfen. die tochter will ihr haus verkaufen und teil des vertrages ist eine erweiterung der terrasse. also haben john und ich mit gutem deutschen gerät (stihl) fünf ca. 1 meter tiefe löcher für fundamente gebohrt. spaßig, bei extrem lehmigem boden und 28? im schatten! sonntag war ich dann mit adrian und anke am strand. wir kerle wollten n bissl wellenreiten, aber die wellen waren recht diffus, aufgrund der krassen windverhältnisse. so hatten wir mehr brandung als Weiterlesen…

auckland-wochenende

hallo und herzlich willkommen, zum aktuellen wochenendbericht. heute lesen sie eine kurzvariante. ich habe dieses wochenende nichts absolut großartiges gemacht. trotzdem schreib ich mal kurz, was ging… freitag: habe bis 16 Uhr gearbeitet, dann mich kurz mit anke getroffen unt cd-übergabe gemacht, wir hatten einen musiktauschbörsenabend angedacht. danach bin ich zum adrian, musste fast eine stunde auf ihn warten, da er im freitagsstau steckengeblieben ist. danach gings zum foodtown, grillgut und wein holen. nebenbei haben wir noch einen anti-sonnenbrand-schirm für $6,99 gekauft, da sich unsere nächsten wochenendaktivitäten wahrscheinlich mehr richtung strände verlagern werden. eigentlich erwarteten wir noch rebecca und nic Weiterlesen…

!!!DAS WOCHENENDE SCHLECHTHIN!!!

wow, amazing, awesome, extreme, shocking, genius or whatever… eigentlich ist dieses wochenende unbeschreiblich… so viele eindrücke, wahnsinn. los ging es am freitag abend. ‚guy fawkes‘ hieß der tag. irgendwann hatte mal so ein typ in england versucht das parlament anzubrennen. man fasste ihn und verbrannte ihn bei lebendigem leibe in aller öffentlichkeit. seit dem wird jährlich guy fawkes mit böllern, feuerwerk und parties gefeiert. wir ließen uns es nicht nehmen auf einen der sieben vulkane in auckland zu kraxeln und uns das spektakel bei klarer nacht von oben zu betrachten… ich bot mich als fahrer des wagens an, so blieb Weiterlesen…