Barbeque, Krabbelgetier und Alltagstrott

1 Kommentar

Und wieder ist eine Woche vergangen und ich war faul, was schreiben angeht… Ich sehe, der letzte Blogpost ist von letzter Woche Dienstag. Asche über mein Haupt, aber wie gesagt, langsam zieht hier so ein Alltagsgefühl ein. Hier wird das Groundhogday genannt (täglich grüßt das Murmeltier)…

…Was ist seit dem letzten Post sonst so passiert?

Diese Woche war meine letze in der Druckvorstufe, ab Montag werden die Druckmaschinen unsicher gemacht. Ansonsten war noch VIP-Event diese Woche, das heißt immer, viel zu tun und alles muss perfekt sein. Das haben wir mal wieder geschafft und die Kunden waren zufrieden.

Weiterhin wird derzeit debattiert, ob der freundliche Praktikant aus Deutschland (ja ich) noch nachträglich als Staff-Member für die Graph-Expo Anfang September in Chicago nominiert werden soll. Es würde Hilfe an der Eco, einer Packungs-Falz- und Klebemaschine benötigt. Aber bis sich hier die Räder der Bürokratie und Hirarche gedreht haben, könnte es Ende der nächsten Woche und zu spät für mich sein. Ich hoffe jeden Tag auf positive Nachrichten vom Chef.

Am letzten Wochenende war ich mit Dominique am Freitag – wo auch sonst – im Kino. Wir haben uns „Sunshine“ angesehen, ein schon etwas älterer, also nicht brandaktueller Film, der aber allen Freunden von Sci-Fi-, Space- und Action-Streifen sehr ans Herz zu legen ist.

Samstag war allgemeiner Haustag, mit Wäsche waschen, Staub saugen und Ein kaufen (ganz neue deutsche Rechtschreibung ;) ). Nachmittags dann noch ein wenig am Pool in der Sonne rumgelümmelt und abends in die Nacht gestürzt. Zunächst waren wir bis Ladenschluss in der Mall, dann gabs nen Kaffee beim „grünen S“ und anschließend ging es wieder ins Bahama Breeze. Da dort nicht allzu viel los war und es halb 11 wesentlich zu zeitig ist um zu sagen: „Let’s call it the night!“, sind wir kurzentschlossen wieder zum Marietta Square gefahren, um uns dann im Hemmingway’s richtig gute Live-Rock-Music anzuhören. Etwa um 2 morgens hab ich mir dann mein Bett aber verdient gehabt.

Am Sonntag hatte ich mir eigentlich vorgenommen, was für die Diplomarbeit zu machen, aber an einem der bisher wärmsten und sonnigsten Wochenenden konnte ich wirklich nicht im Appartment hocken bleiben. So habe ich meinen Wanst in die Sonne gepackt, später mit Domi nochmal in die Mall gefahren und am frühen Abend war dann Barbeque am Pool mit Olli und Domi an der Reihe. Steak und Burger haben wir uns auf dem Gasgrill gebrutzelt und sind dann noch mit paar Amis ins Gespräch gekommen und haben unser Becks gegen Schrimps und Dip eingetauscht… hmmm lecker!

So und nun ist wieder Freitag. Morgen hat uns Jared von der Arbeit (mal ausnahmsweise einer der jüngereren als ich) zu sich, in sein neues Haus – ja Haus – eingeladen. Dort werden wir mit paar weiteren Heidelbergern und Jareds Frau – ja Frau, und die ist dazuauch noch im fünften Monat schwanger – einen schönen Abend machen. Ich werde sicher dort schlafen, damit ich mir 4-12 amerikanische Biers gönnen kann ;)

Und die Ameisen haben sich immer noch nicht verzogen… Gestern hab ich dann in der Hausverwaltung mal Radau gemacht und heute war der „Kammerjäger“ da. Im Moment sieht es noch so aus, als ob die Chemie die Viecher eher anzieht als vertreibt. Ich solls mal bis morgen wirken lassen und wenn es nicht besser ist, kommt der wohl nochmal wieder. Jedanfalls habe ich zur Zeit vielleicht 100.000 tote und eine halbe Million krabbelnde Mitbewohner.

Wenn das nicht besser wird, geb ich mir heute Abend die Kante, dass ich nix davon mitbekomme und hoffe, dass mein Bett und Schlafzimmer weiterhin verschont beleiben! ;)

Ach ja, ich habe mir nun doch eine Prepaid-Karte für mein Handy gekauft. Mein Skype-Account hat eine Anrufweiterleitung, wenn ihr mich also ganz dringend hören wollt, könnt ihr mit Skype auf meinem Account anrufen und dann wird, wenn ich nicht online bin, der Anruf für euch kostenfrei auf mein Handy umgeleitet. Wer direkt anrufen möchte, wählt +1 770 596 5319. (AT&T ;) )

In der Galerie gibt es paar neue Bilders, ansonsten bis bald wieder.

Euer Thomas

Dieser Eintrag steht in der Kategorie mehr Fö und hat die Schlagworte , , , , , , . Kommentare zu diesem Eintrag kann man über diesen Feed abonnieren RSS 2.0. Du kannst einen Kommentar abgeben, und diesen Link als Trackback von deiner Webseite aus nutzen.

1 Antwort


  1. de Mutter

    Hallo du freundlicher Praktikant aus Deutschland, ich wünsch dir ganz sehr, dass es mit dem Chicago-Trip was wird !!! Wäre ja toll und ein weiteres Ereignis in deinem so erlebnisreichen Ami-Land-Aufenthalt.
    übrigens, die Bilder vom Pool sind cool (hihi, das reimt sich). Es klingelt grad das Telefon, mal sehen, wer das ist. Bis später tschüss, die mama.

Kommentar schreiben