Kategorien
Webschnipsel

Was ist eigentlich Twitter?

Da Twitter derzeit in aller Munde ist und ich dem twittern auch schon seit einiger Zeit fröhne, wollte ich mal kurz Licht ins Dunkel über Twitter bringen.

Twitter ist ein Kurznachrichten-Dienst, auch manchmal Microblogging – also kurzes Blog schreiben – genannt. Mit 140 Zeichen (angelehnt and die ursprüngliche Länge einer SMS) schreibt man in einem sog. „Tweet“, was man gerade tut. Auch gern wird über aktuelle Nachrichten oder interessante Funde – vor Allem aus den Weiten des Internets – „getwittert“.

Anders als bei der SMS, bei der man einen oder mehrere Empfänger direkt anspricht, wird beim twittern niemand direkt mit Informationen versorgt. Man kann beliebig die Statusupdates eines Twitterers abonnieren – man „folgt“ oder denglisch „followt“ jemandem. So kann jeder selbst frei entscheiden, vom wem man Tweets erhalten will. Möchte ich nicht lesen, was Barack Obama oder Lady Gaga twittert, muss ich das auch nicht.

Weitere Möglichkeiten, die Twitter bietet ist das direkte erwähnen von anderen Twitterern, indem man in einem Tweet @Benutzername schreibt. Auch kann man in einem Tweet sog. „Hashtags“ benutzen, dies sind Schlagworte nach denen man suchen oder auch abbonieren kann. So sehen Hashtags aus: #Audi #Politik oder #Party.

Wie twittert man? Auf der Twitter-Webseite twitter.com kann man sich einen Account anlegen und dort auch die öffentliche Updateliste aller Nutzer einsehen. Unter twitter.com/Benutzername kann man die Updates eines bestimmten Twitterers lesen. Weiter gibt es etliche Twitter-Clients (als eingenständige Programme, Browser-Plugins oder für Mobiltelefone) mit denen man seine Tweets schreiben kann. Auch findet man dort die Liste der Updates der Twitterer, denen man followt.

Kategorien
Webschnipsel

Und für mich: Das Befreiphone

Was ist denn ein Befreiphone? Das ist ein kostenloses iPhone, das von Macnotes.de im Rahmen eines SEO-Wettbewerbes verlost wird. SEO steht für Search Engine Optimizing und bezeichnet die Optimierung einer Webseite oder wie in meinem Fall eines Blogs für Suchmaschinen in diesem Fall speziell auf das eine Wort „Befreiphone“.

Wer also am 17. 9. ganz oben in der Googlesuche nach „Befreiphone“ steht, gewinnt dieses.

Ich rechne mir zwar nur geringe Außenseiterchancen aus, aber das ist wie beim Sex: „Dabei sein ist alles!“

Wie könnt ihr mir helfen?
Verlinkt diesen Blogeintrag (http://thomas-foerster.com/und-fuer-mich-das-befreiphone/) auf eurem Blog oder eurer Seite oder hinterlasst einfach einen Kommentar.

Schon mal danke und wir werden sehen, was passiert.

Und weil ich nicht so bin, bekommt Gerrit einen Backlink auf seinen Blog, da hab ich diese Flause über das Befreiphone schließlich her.

Kategorien
Allgemein

Rückblick

Mitte 2005
Mit dem Ende meiner Neuseelandreise war hier auf www.thomas-foerster.com nicht mehr so viel Neues zu lesen. Ich habe mein Studium wieder aufgenommen, viel Spaß mit den besten Studienfreunden die man sich nur Wünschen kann gehabt. Nebenbei habe ich einige kleine Web-Projekte angefangen, aber hauptsächlich mich den Printmedien gewidmet.

Mitte 2006 war nach vier Jahren Vorlesungen, Seminaren, Praktika, Partys, Spaß, gemeinsamen Urlauben und einfach einer tollen Zeit in Mittweida die Vorlesungszeit zuende. Jeder suchte sich Diplomarbeiten oder Jobs und wir verstreuten uns in alle Gegenden Deutschlands.

Sascha war -glaube ich- der erste, der als Diplom-Ingeniuer sein Studium beendete.

Ich hingegen habe ein wenig getrödelt und war Ende 2006 noch immer nicht fertig. Mir kam aber dann die Idee mein noch-Student-sein zu nutzen und ein zweites Praktikum im Ausland zu organisieren. Zu diesem Zweck erblühte Homepage in neuem grün. Zu Neuseeland-Zeiten sehr simpel gehalten hatte sich zwischendurch nicht viel getan. Kleinere Designideen waren durcj fehlende inhaltliche Aktualisierungen nicht allzu erfolgreich.

Technisch verfeinert sollte nun am 28.3.2007 „Thomas‘ Infoportal“ online gehen und dann regelmäßig über meinen USA-Aufenthalt informieren.

Hier nun der Nostalgie wegen noch ein paar Screenshots der alten Gestaltungen:

Kategorien
Allgemein

Tataaa… Es ist soweit!

Liebe Leute,

ich habe es endlich geschafft, die neue Website ist online.
Ich hoffe euch gefällt das neue, auffallend andere Design und ihr findet euch schnell wieder zurecht?!

Natürlich habe ich einiges Neues:

  • Die Artikel aus meiner Zeit in Neuseeland (2004-05) wurden jetzt mit in den Blog gehoben, können gesucht und natürlich gelesen werden.
  • Die Artikel und Einträge sind in Ketegorien unterteilt, die rechts einzeln ausgewählt werden können
  • Dann gibt es noch Schlagworte (engl. Tags) mit denen die Blog-Posts versehen werden. Diese findet man bei einem Klick auf „Mehr“ – je größer, umso öfter verwendet
  • Auch neu, das Archiv! Jetzt sieht man alle Einträge nach Jahr und Monat sortiert

Was kommt noch?
Natürlich bin ich schon dran, weiterzubasteln und eine schöne, schnelle und komfortable Galerie für die Fotos zu basteln. Da kommen dann auch die Bilder der letzten Homepage (aus USA z.B.) wieder rein, aber euch ganz neue und gaaaanz alte.

Es bleibt spannend, kommt wieder und über Feedback freue ich mich natürlich immer!

Kategorien
mehr Fö

Reue, die Erste: Ich hab was zu verkünden…

Oh haua haua ha… Es ist jetzt geschlagene drei Monat her, dass ich das letzte Mal was geschrieben habe, aber was soll ich auch erzählen?!

Nun ja, jedenfalls gibt es jetzt wieder mal einen Grund: Ich habe eine tolle Meldung. Am vergangenen Mittwoch (7. Mai), der zudem noch meines lieben Papas Geburtstag, ein herrlich sonniger Tag an sich und eben einfach ein toller Tag war, habe ich (endlich) meine Verteidigung der Diplomarbeit auf die Reihe bekommen. Nach terminlichen Problemen mit den Prüfern – ich bin mittlerweile sehr gut eingespannt in Heidelberg und bin ja sonst nur am Wochenende mal in der Heimat – habe ich schlussendlich die Arbeit und Verteidigung mit der Note „sehr gut“ beendet. Man darf, wenn man möchte, nun Herr Dipl.-Ing. Thomas Förster sagen. Toll wa? 😀

Die restliche Woche ist Urlaub angesagt, d.h. mit dem Motorrad durch die Gegend düsen und das geile Wetter genießen.

Ich verspreche, hier wieder mehr zu schreiben, es folgen auch bald mal wieder Bilder und eine Generalüberholung des Designs hatte ich mir auch mal wieder auf den Zettel geschrieben.

Fassen wir zusammen, demnächst gibt es:
– mehr Blog (habe z.B. einen Halmaraton Ende Mai vor ect.)
– mehr Bilder (aus Heidelberg usw.)
– neues, frischeres und farblich geändertes Homepagedesign

Nur drei Gründe, wieder öfters reinzuschauen.

Ingenieurige Grüße vom Thomas 🙂

Kategorien
Webschnipsel

Ich bin Netzathlet

Sportfreunde im Netz finden oder Vereine suchen, das geht bei den Netzathleten…

Es handelt sich nicht um eine Vereinigung für Leute, die sich den ganzen Tag durch’s Netz hangeln sondern Sportler, die auch online unterwegs sind.

Einfach mal reinschauen:
Netzathleten.de

Kategorien
mehr Fö

Mein ganz eigenes Internet

Juhu, es ist da!
Seit gestern habe ich endlich meinen eigenen Internetzugang daheim und muss mich nicht mehr mit waghalsigen WLAN-Basteleien mehr oder weniger online halten.

Das heißt, hier wird demnächst auch wieder mehr gebloggt, auf Arbeit kam ich in den letzten Wochen einfach nicht dazu.

Bleibt also dran für Text und Bild! 

Kategorien
Webschnipsel

Heimatkunde und Sachkunde – essenziell für die Bildung

Webschnipsel
www.heimat-sachkunde.de

Manchmal begegnet man Leuten, die scheinbar in der Schule nicht immer aufgepasst haben – und ich spreche nicht von 60-jährigen, die schon vielleicht was vergessen haben, sondern Menschen in meinem Alter und jünger!

Wenn jemand nicht weiß, wie man Landkarten liest oder was der Unterschied zwischen Kreisstadt und kreisfreier Stadt ist, dann ist wohl was schief gelaufen. Naja, genug aufgeregt!

Um den Bogen zu spannen: Der Verlag Förster & Borries aus Zwickau bietet seit über 16 Jahren die Heimat- und Sachkundehefte für Grundschüler der dritten und vierten Klasse an und seit kurzem können sich Eltern, Lehrer und die Schüler über die Hefte bzw. das Heft der eigenen Region auf der neuen Internetseite www.heimat-sachkunde.de informieren.

Diese Arbeitshefte „Meine Heimat Sachsen“ und „Meine Heimat Thüringen“ sind von den Kultusministerien als Lehrmittel anerkannt und sollen die Kleinen an eben solche Dinge, wie Karten lesen und verstehen, lokale und regionale Bildung und Motivation zur Entdeckung ihrer Region heranführen.

Viel Spaß beim Stöbern und wer weiß, vielleicht lernt auch ihr noch was aus einem der Musterexemplare dazu?! 😉

Kategorien
mehr Fö

Home sweet home!

So, ich bin wieder in Zwickau angekommen…

Nach meinem ellenlangen Rückflug bin ich am 7. in Frankfurt angekommen und war gestern am 8. in Heidelberg zum Bewerbungsgespräch.

Dieses ist in meinen Augen sehr gut verlaufen und ich bin gepannt auf die Nachricht.

Ansonsten werde ich natürlich das bloggen nicht einstellen, vielleicht nicht mehr ganz so oft, aber regelmäiges reinschauen lohnt sich definitiv. Ich möchte mich bei allen Besuchern, Lesern und aktiven Kommentar- und Gästebuchschreibern bedanken. Ich hoffe euch immer gut mit Infos versorgt zu haben.

In den letzten 6 Monaten hat die Homepage sage und schreibe über 4.700 Besucher angezogen, die fast 12.000 Seiten abgerufen haben. Vielen Dank für euer Interesse!

Ach ja, heute ist übrigens der 9. November – vor mittlerwile 18 Jahren wurde die Mauer geöffnet, so lang ist das schon wieder her… naja, das nur so nebenbei 😉

Und noch eins: Heute kam das Apple iPhone offiziell in die T-Punkte.

Kategorien
Webschnipsel

Extra 3 – Olivia Jones bei der niedersächsischen NPD

Webschnipsel
Warum man NPD wählen sollte…

… weis man nicht mal bei der NPD selbst, oder man verheimlicht es gekonnt, um dem Wahlkampf eine gewisse „Würze“ zu verleihen.

Ganz amüsant sind die Interviews von Olivia Jones für ndr’s Extra 3 auf dem Parteitag der Braunen: